Willkommen im Messe- & Veranstaltungspark LÖBAU

Der Messe- & Veranstaltungspark ist geprägt durch seine historische Geschichte. Früher war das Gebiet eine industriell genutzte Fläche. 2012 wurde die 6. Sächsische Landesgartenschau auf diesem Gelände erfolgreich ausgerichtet. Nun wird mit dem Messe- und Veranstaltungspark neue Geschichte geschrieben. Besuchen Sie uns und entdecken Sie das faszinierende Gelände am Fuße des Löbauer Berges.




Geschichte der Löbauer Zuckerfabrik

1882

... war der Rübenanbau für die Herstellung Von Zucker der einzige gewinnbringende Zweig für die Oberlausitzer Landwirte. So entstand 1882 die Idee, in Löbau eine Zuckerfabrik zu errichten.
Die zentrale Lage der Stadt, die ergiebigen Quellen und die damals niedrigen Kommunalabgaben sprachen für Löbau als Standort für die Fabrik.
Nach der Gründung einer Aktiengesellschaft begann am 22.12.1883 die Errichtung der Fabrik.
Noch vor Aufnahme des Betriebes wurden die Bedingungen in einem sogenannten Regulativ festgelegt, denn man betrat immerhin Neuland mit dem Anbau von Zuckerrüben in der Oberlausitz.

Strenge Vorgaben

Um von Beginn an hochwertigen Zucker zu produzieren, gab es für den Anbau exakte Vorgaben. Zur Düngung galt beispielsweise diese Vorschrift:
"Die zum Rübenanbau bestimmten Flächen dürfen weder mit Schafdünger, Hürdeschlag oder Jauche frisch gedüngt sein, noch darf Neuland, Klee- oder Luzernestoppel benützt werden.
Eine frische Düngung von ungefähr 400 Zentner Kuhmist per Hektar ist zulässig, jedoch jede Kopfdüngung verboten."

1886

Nach zehnmonatiger Bauzeit lief im Oktober 1884 die erste Rübenkampagne an. Sowohl die erste, als auch die zweite Kampagne wurden durch den international niedrigen Zuckerpreis mit Verlusten abgeschlossen.
Im Jahr 1886 erwirtschaftete die Fabrik erstmalig Gewinn, worauf man den Einbau einer Weißzuckeranlage beschloss. Bisher musste der Rohzucker für den Abschluss der Raffinade nach England verschifft werden.
Ab 1887 entfiel dieser Schritt und Löbau lieferte Weißzucker.

geschichte 1 geschichte 2


1904

In den ersten zwei Jahrzehnten den 20. Jahrhunderts wurde die Zuckerfabrik umfangreich erweitert.
Es entstanden bis 1922 u.a.:

  • fünf neue Weißzuckerzentrifugen
  • die vollständige Elektrifizierung im gesamten Betriebsgelände
  • ein Gradierwerk zum Wasser klären
  • und viele weitere Neuerungen
geschichte 3 geschichte 4

 geschichte 9
 

geschichte 10

2008

... begann der Abriss der Fabrikanlage, um Platz für die Fläche der Landesgartenschau zu schaffen.
Als eines der wenigen Gebäude blieb das Zuckerlager stehen, welches während der Landesgartenschau als Blumenhalle diente und heute Gastronomiebereich und Ausstellungshalle des Messepark ist.


0100030

Finden Sie uns auf

FB FindUsOnFacebook-114

Veranstaltungs-TIPP

Familienshow zum Kindertag kindertag

1. Juni 2016

Das Begegnungszentrum „Lausitzer Granit“ präsentiert die Familienshow zum Kindertag...


Weiterlesen...

KONVENT´A Org. Büro

Konventa Logo

JoKi-Löbau

 
Johanniskirche-Logo

Große Kreisstadt Löbau


Loebau Logo mit Berg